Das ist der Fanklub

Die neue Plattform für Bands und Fans

 

Fanklub ist eine neue Digitalplattform, auf der Bands, DJs/DJanes und Musiker*innen bestmöglich mit ihren Fans kommunizieren und zudem ein stabiles Einkommen generieren können. Nach kostenloser Eröffnung des eigenen Klubs schließen die Fans eine Mitgliedschaft ab, für die sie pro Monat 1,99 € - oder freiwillig auch mehr - zahlen. 90% dieser Gelder fließen an die Bands. Jeden Monat. Egal, ob gerade eine Pandemie die Tour verhagelt oder nicht.

Wie profitieren die Fans?
Mit ihrer Mitgliedschaft im Fanklub erhalten die Fans exklusive Einblicke hinter die Kulissen ihrer Lieblingsbands, erleben Livestreams, nehmen an Verlosungen und Umfragen teil. Hat jemand Interesse an der handgeschriebenen Setliste von gestern Abend? Und in welchem Laden sollen wir eigentlich nächstes Mal spielen? Über die „Fanpost“ kann zudem direkt mit der Band geschrieben werden, näher geht nicht. Wir sehen uns dann Backstage…

Wie profitieren die Bands?
Es braucht den Fanklub, weil die Bands hier mehr als nur ein Like zurückbekommen: Die sozialen Netzwerke verlangen den Bands viel ab, auch finanzielles Investment. Dabei wollen die Fans doch wissen, was passiert! Drum lasst uns den Spieß umdrehen: Im Fanklub erreicht jeder Beitrag jeden Fan. Im Fanklub erhalten die Bands die wohlverdiente Wertschätzung, auch für die ohnehin geleistete Arbeit neben der Musik. Und durch Fanklub verdienen die Bands Geld. So einfach wie das klingt, ist das bisher leider nicht. Doch während der Pandemie hat sich auch unter den Fans eine Sensibilität dafür entwickelt, dass Luft und Liebe nicht ausreichen, um alle zwei Jahre ein Studio zu bezahlen. Musikalisches Grundeinkommen zu fairen Spielregeln, quasi!

Wer darf alles mitmachen?
Wir, die Gründer des Fanklubs, sind leidenschaftliche Musikliebhaber und möchten mit dem Fanklub eine neue Plattform schaffen, bei der die Musik im Vordergrund steht. Anders als bei anderen Social-Payment-Plattformen dreht sich es im Fanklub also ausschließlich um die Bands, DJs/DJanes, Musiker*innen und ihre Fans! So können wir explizit auf die speziellen Bedürfnisse eingehen. Angefangen bei absoluten Newcomern bis hin zu etablierten Acts: Im Fanklub sind alle willkommen. Altersgruppe, Genre und Herkunft spielen keine Rolle. Der Fanklub steht für Offenheit, Vielfalt und Toleranz. Sexistische, rassistische, nationalsozialistische oder homophobe Inhalte werden nicht geduldet. Durch die Firmensitze in Wien und Hamburg wird es sicherlich zu Beginn einen Fokus auf die deutschsprachigen Gebiete geben, doch der Fanklub ist von Anfang an auch für internationale Bands nutzbar.

In welchen Sprachen wird Fanklub verfügbar sein?
Fanklub wird auf Deutsch und Englisch verfügbar sein. In welcher Sprache die Bands mit ihren Fans kommunizieren, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen.

Welche Inhalte sind ohne Mitgliedschaft im Fanklub einsehbar?
Die Basisinformation der Bands, wie eine kurze Vorstellung oder ein Begrüßungsvideo, Tourdaten, Fotos und Musikvideos sind für alle User*innen frei zugänglich. Die exklusiven
Inhalte werden erst durch eine Mitgliedschaft in dem jeweiligen Fanklub freigeschaltet. Was hat Fanklub noch zu bieten? Unsere Redaktion wird die Fanklubs mit Interviews, Bandvorstellungen, News aus der Musikbranche, Tutorials, Workshops und vielem mehr begleiten - immer mit dem Ziel, Bands und ihren Fans die bestmögliche Backstage-Experience zu liefern! Zudem kooperiert Fanklub mit diversen Musikfestivals und plant auch eigene Events.

Wer steckt hinter dem Fanklub?
Die drei Gründer des Fanklubs - Andreas Jantsch, Arne Thamer und Sebastian Król - sind seit vielen Jahren fest in der unabhängigen Musikszene verankert. Andreas betreibt seit 2005 das Wiener Indie-Label LasVegas Records, das auch Tour-Busse und Proberäume vermietet. Arne und Sebastian gründeten 2017 die Musikfirma Backseat in Hamburg, eine PR-Agentur und Indie-Label. Zudem macht Backseat das Musik-Booking des NORDEN Festivals in Schleswig.

 

„Uns drei verbindet die Nähe zu den MusikerInnen und Bands und der dringende Wunsch, sie in ihrer Leidenschaft zur Musik und der professionellen Vermarktung zu unterstützen. Wir hoffen, mit dem Fanklub einen Teil dazu beitragen zu können!"


Schreibt uns gerne via kontakt(at)fanklub.com!